Welche Ernährung benötigen sportaktive Hunde?

Die Ernährung des Hundes richtet sich nicht zuletzt auch nach seiner allgemeinen Fitness und Aktivität. Gerade bei sportaktiven und leistungsstarken Hunden spielt dies eine wichtige Rolle. Denn die erhöhte Aktivität bringt auch einen wesentlich größeren täglichen Nährstoffbedarf mit sich. Ein Hund, der viel leistet, muss auch entsprechend essen. Dabei kommt es nicht nur an die Nährstoffmenge, sondern auch auf die einzelnen Inhaltsstoffe an. Wir verraten Dir, worauf Du bei der Hundefutterwahl für aktive Hunde achten musst.

Hundefutter für aktive Hunde

Bei der Wahl des richtigen Hundefutters kommt es weniger darauf an, wo der Hund gefordert wird, sondern in welchem Maße. Ob der Hund nun Leistungssportler, Schlitten-, Polizei- oder Jagdhund ist oder er uns oft auf Action-Ausflüge begleitet: Wichtig ist, ob der Hund regelmäßig überdurchschnittlich stark gefordert wird und diese Aktivität sich deutlich vom alltäglich normal körperlich geforderten Vierbeiner abhebt. In diesen Fällen fällt der Energie- und Nährstoffbedarf des Hundes wesentlich höher aus als bei anderen Tieren seiner Art.

Höherer Energiebedarf

Die meisten Angaben zur Futterdosierung beziehen sich auf normal aktive Hunde, die Herrchen und Frauchen regelmäßig auf Spaziergängen begleiten und ansonsten im Spiel mit der Familie ausreichend gefordert werden. Die Dosierung des Hundefutters musst Du also entsprechend an die Bedürfnisse des sportaktiven Hundes anpassen. Hier musst Du dir die Frage stellen: In welchem Maß ist mein Hund sportaktiv? Wie sehr wird das Tier bei seinen Aufgaben gefordert?

Individuelle Kost für Deinen Vierbeiner

Das Maß seiner Aktivität bestimmt den erhöhten Energiebedarf Deines vierbeinigen Freundes. Die Futterdosierung kann hier bis zu viermal höher ausfallen. Doch auch das Alter und die Rasse spielen eine Rolle für die Auswahl des Hundefutters. Die Ernährung des Hundes ist daher immer auch ein zum großen Teil individuelles Thema, das sich genau an die Bedürfnisse Deiner Fellnase anpassen muss.

Die Mischung macht’s: Inhaltsstoffe im Hundefutter

Wichtig ist auch die Zusammensetzung der Inhalte des Hundenassfutters. Hundefutter für aktive Hunde ist auf die speziellen Bedürfnisse Deines Hundes angepasst und sollte alle Ernährungsbedürfnisse abdecken. Allen voran sollte hier ein hoher Fleischanteil vorhanden sein, der mindestens 70-80 % betragen sollte. Das Fleisch enthält wichtige tierische Proteine und Fette, die für die Gesundheit des Tieres unverzichtbar sind. Zu den weiteren Hauptnährstoffen gehören Kohlenhydrate, Vitamine und Spurenelemente. Bei allen Inhaltsstoffen sollte es sich um natürliche Rohstoffe handeln. Von chemischen, künstlichen und unnötigen Zusätzen solltest Du bei der Futtermittelwahl absehen.

Hohe Futtermittelqualität

Doch auch die Qualität des Futters spielt hierfür eine große Rolle, da diese bestimmt, wie hochwertig die enthaltenen Nährstoffe sind. Die Hochwertigkeit hängt unter anderem von der Quelle und dem Zubereitungs- und Konservierungsvorgang ab. Hundefutter in Lebensmittelqualität ist hier ein gesunder Garant, da diese Auszeichnung strengen Richtlinien unterliegt.